Unser Team

 Alan AtKisson ist Mit-Gründer des Center for Sustainability Transformation sowie Gründer und CEO der AtKisson Group.Seit 1988 arbeitet er in vorderster Reihe der Nachhaltigkeitsbewegung, um Menschen, Gemeinschaften, Unternehmen und Verwaltungen zu ermächtigen und zu inspirieren. Er schreibt Bücher und Zeitschriftenbeiträge, entwickelt Strategien, erfindet Planungsmethoden, trainiert Leistungsträger, komponiert Musik und verfolgt noch viele andere, innovative Ansätze, um Menschen bei der Transformation komplexer Systeme zu unterstützen.

Alan hat verschiedene Werkzeuge und Methoden entwickelt, darunter die VISIS-Methode, den Nachhaltigkeitskompass, den Pyramiden-Workshop für nachhaltige Entwicklungsplanung und andere. Seine Arbeit hat Tausende beeinflusst und geprägt. Sie nutzen seine Werkzeuge, um CSR-Programme zu managen, die Prinzipien des systemischen Denkens kennenzulernen, Stakeholder zusammenzubringen oder andere Herausforderungen des Nachhaltigkeitsmanagements zeitgemäß zu beantworten.

2013 wurde Alan durch die International Society of Sustainability Professionals in die „Sustainability Hall of Fame“ aufgenommen, eine Anerkennung seiner Pionierarbeit bei der Etablierung des professionellen Nachhaltigkeits-Consulting und der Inspiration, die er Hunderten anderer Nachhaltigkeitsexperten in der ganzen Welt gegeben hat. 

Axel Klimek ist Mit-Gründer und Direktor des Center for Sustainability Transformation. Axel hat in mehr als 25 verschiedenen Ländern auf vier Kontinenten gearbeitet und gemeinsam mit seinen Kunden ein breites Spektrum an Aufgaben gelöst. Allen gemeinsam ist, dass Axel Führungskräfte, aber auch ganze Organisationen und Entwicklungsprogramme dabei unterstützt, komplexe Change-Prozesse zu steuern und die Performance zu verbessern. Seit Kurzem unterstützt er auch Change-Projekte auf nationaler Ebene. Zu seinen Kunden gehören die African Union Commission, Canon Europe, Levis, EY, PWC, GIZ, Lufthansa, Unilever und T-Systems.

Zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen setzt Axel besonders auf optimierte Change-Prozesse, Innovationen, Kooperationen, Strategische Planung, auf gutes Change-Management und den Aufbau einer Coaching-Kultur. Sein Augenmerk liegt dabei auf der Integration von Nachhaltigkeit in die Wertschöpfungskette einer Organisation. Nachhaltiges Denken kann so integraler Teil der Unternehmenskultur werden und sowohl die Entscheidungsprozesse als auch die Handlungen der Führungskräfte, Experten und Teammitglieder beeinflussen.

Schon seit seinem Studium interessiert sich Axel für das Thema „Transformation“. Als praktizierender Buddhist studiert er seit mehr als 35 Jahren die Transformation des Geistes. Vor 30 Jahren wurde er Psychotherapeut und Coach. Er hat schon viele Menschen und Teams in Change- und Transformationsprozessen unterstützt und sie bei der Entfaltung ihres Potenzials begleitet. 1999 schloss Axel sich einer Unternehmensberatung an und bietet seine Unterstützung seither vor allem Unternehmen und Organisationen an, die komplexe Change-Prozesse durchlaufen.

Kristina AtKisson hat beinahe 20 Jahre Erfahrung im Nachhaltigkeitssektor. Sie begann als Forscherin der Universität Stockholm und war später Regierungsbeamtin im Sekretariat der Baltic 21 initiative.Derzeit engagiert sie sich für die Einrichtung eines Nachhaltigkeitsprogramms am Karolinska Institute, der schwedischen Universität für medizinische Forschung und Ausbildung.

Kristina ist in systemischer Ökologie ausgebildet und geschult in Programm-Design, Projekt-Management sowie der Implementierung institutioneller Change-Prozesse im Rahmen nachhaltiger Entwicklung. Außerdem ist sie eine international erfahrene Referentin und Workshop-Moderatorin, zertifiziert in der Anwendung der VISIS-Methode.

Piotr Magnuszewski ist Mit-Begründer und geschäftsführender Direktor des Centre for Systems Solutions. Darüber hinaus ist er ein erfahrener Systemmodellierer,  Trainer, Moderator und Wissenschaftler. Sein besonderes Anliegen ist die Verknüpfung von Theorie mit Praxis, Wissenschaft mit Politik und Wissen mit Handeln. Dazu bedient er sich verschiedener Systeme und Werkzeuge aus dem Wissensmanagement.

Piotr nutzt seine Expertise in systemischem Denken und Handeln, um weltweit unterschiedlichen Gruppen von Wissenschaftlern und Experten aus NGOs, Unternehmen oder Verwaltungen die Implementierung und korrekte Anwendung systemischer Werkzeuge zu ermöglichen. Er hat eine Reihe von Simulations- und Rollenspielen entworfen, in denen Fragen der nachhaltigen Entwicklung bearbeitet werden, und er ist Autor vieler wissenschaftlicher Studien und Lehrwerke. 

Robert Steele ist Lehrer, Trainer und Moderator, insbesondere für Gruppenprozesse. Besonders wichtig sind ihm die Themen „Kooperation“ und „Partnerschaft“ und das Arbeiten mit Modellen, die sich auf die Stärken eines Teams stützen. Seit 2004 gilt seine Leidenschaft vor allem dem systemischen Denken und der Vermittlung der entsprechenden Werkzeuge und Ansätze an Menschen aus dem Bildungswesen und der Wirtschaft. Er ist Senior Associate und Trainier am Center for Sustainability Transformation, Senior Associate der AtKisson Group und Teamleiter bei Compass Education.

Kontakt